Google Translation:
Navigation:
Like us on Facebook:
Weiteres:


Metal Slug 6

Geschichte

Friede, Freude, Eierkuchen. Die Geschichte hätte eigentlich nach dieser letzten großen Schlacht enden sollen. Mordens dritter Versuch, die Weltherrschaft an sich zu reißen, war gescheitert.

Doch man wusste noch nicht, wo er sich aufhielt. Deswegen wurden die Anträge unserer Helden auf Entlassung aus dem Dienst auch nach der Vernichtung von Mordens Restarmee abgelehnt. Seit kurzen herrscht nun Frieden. Allerdings findet die stark erweiterte Aufklärungsabteilung der regulären Armee vermehrt Hinweise darauf, das dieser auf tönernen Füßen steht.

Laut den jüngsten Spionageinformationen werden erneut UFOs, Außerirdischen und Riesenwesen gesichtet. Glücklicherweise scheinen dabei keine Sach- oder Personenschäden aufgetreten zu sein, doch die Menschen werden das Gefühl nicht los, dass die Außerirdischen oder vielleicht sogar Morden hinter der Sache steckt. Schließlich löst der Geheimdienst das Puzzle: Eine Gruppierung, die als Mordens Armee Auftritt, hat sich in den Bergen versteckt, um dort Waffendepots anzulegen und Einrichtungen zu bauen.

Trotzdem gibt es Zweifel: Die Armee des echten Morden ist nämlich nirgendwo auszumachen. Die Ziele der neuen Gruppe sind unklar. Ob sie vielleicht sogar mit Mordens Armee identisch ist, lässt sich abschließend nicht beantworten. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Gruppierung eine militärische Bedrohung darstellen könnte, ist zwar relativ gering, doch im Hauptquartier reagiert man auf den Name "Morden" besonders empfindlich und trommeelt die üblichen Verdächtigen zusammen: Marco und Tarma von den Wanderfalken sowie Eri und Fio von der Sperlingen.

Obwohl der Einsatz in wenigen Minuten losgehen soll, trauen die Beteiligten nicht, offen ihre Meinung zu äußern. Vor dem Einsatzleiter stehen zwei Vertraute und doch neue Gesichter, die nun zu seinem Team gehören. "Es ist nicht so, als würden wir euch nicht vertrauen", beschwichtigt er sie, "doch ihr sollt bei dieser Operation mit diesen beiden Söldnern hier zusammen arbeiten. Befehl von ganz oben." "Dann wollen wir mal!", freut sich Clark Still. "Es wird eine Ehre sein, euch zu unterstützen." Das Team springt darauf mit seinen brandneuen Waffen per Fallschirm in die Hölle des Krieges ab. Dann aber wirklich zum letzten mal!

Besonderheiten

  • Die Möglichkeit zu Sliden und dabei zu schießen (neu in Metal Slug 5) wurden weggelassen.
  • Eine Energiebar am unteren Bildschirmrand zeit eine energieleiste. ist diese gefüllt und "MAX" leuchtet auf, so hat jede Waffe doppelte Kraft.
  • Das Spiel erste Spiel der Reihe nicht für NEO GEO.
  • Man kann die Waffen wechseln. Man hat also zwei Waffen plus Pistole.
  • Bei besonders großen Gegners zoomt das Bild.
  • Zwei neue Charaktere.
  • Neue Vehicles.

Links

Weitere Informationen zu diesem Titel finden sich auf den Nachfolgenden Seiten:

Navigation: Home > Metal Slug 6